Zur Navigation | Zum Inhalt
FVCML0208 10
AWO-Sozialzentrum

Die AWO Kita und ambulante Dienste GmbH, Geschäftsstelle Leipziger Land, baut ein Altenpflegeheim der 4.Generation in Leipzig-Liebertwolkwitz mit insgesamt 78 Pflegeplätzen. Das Gelände des Flurstücks Nr.11 der Gemarkung Liebertwolkwitz hat insgesamt eine Fläche von knapp 1,2 Hektar.

 

Auf dem Gelände selbst standen bis unlängst noch eine alte Scheunenruine, die aufgrund akuter Baufälligkeit von der Stadt Leipzig zwischenzeitlich abgerissen wurde, eine ruinöse, denkmalgeschützte Stallung, bei der z.Z. eine Notsicherung durchgeführt wird und ein altes Wohngebäude aus der Zeit des 17. Jahrhunderts, das ebenfalls unter Denkmalschutz steht.



Die AWO möchte auf dem Grundstück ein Pflegeheim der 4.Generation nach den Grundsätzen des Kuratoriums der Altenpflege (KDA) errichten. Die Sozialstation der AWO (mobiler Pflegedienst) soll im Pflegeheim untergebracht werden. Die denkmalgeschützten Baulichkeiten „Altes Wohngebäude“ (Teichmannstr.1) und „Altes Stallgebäude“ sollen im  Ensemble integriert und für die AWO als Verwaltungsgebäude respektive für soziale / medizinische Zwecke genutzt werden.

Die Anordnung der Baulichkeiten orientiert sich städtebaulich an dem ehemaligen Vierseithof. Das südliche Wohngebäude und die westliche Stallung verbleiben im Bestand. Im Norden grenzt ein Querbau den Hof an Stelle der abgerissenen Scheune ab und östlich werden die beiden Bewohnerflügel angeordnet. Die Neubauten sind dreigeschossige Flachbauten, unterteilt in Querbau (Norden), einem Verbinder und den beiden östlich angrenzenden Flügeln (Hausgemeinschaften) sowie einem eingeschossigen Verbindungsbau zur alten Stallung (NW).

zur Funktion / Nutzung der einzelnen Baukörper >  weiter > 
zu den Freinanlagen >